Sie befinden sich hier:  Home  >>  Therapieformen  >>  Konservativ

Konservative Therapieformen in der OCR-Praxisklinik

Konservativ nennt man jede Therapieform, die eine Operation ersetzt. Operationen sind risikobehaftet. Sie können Thrombosen und Infektionen zur Folge haben und Knochen, Gewebe, Nerven und Muskeln schädigen. Deshalb ist es wünschenswert, sie durch alternative Behandlung zu umgehen. Die wichtigste Form der konservativen Therapie ist die Physiotherapie (Krankengymnastik) zum Aufbau der Muskulatur und der Knochensubstanz und zur Steigerung der Beweglichkeit. Dabei werden Bewegungsabläufe trainiert, die Motorik verbessert und gegebenenfalls schmerzlindernde Maßnahmen ergriffen.

Akupunktur

Akupunktur ist die Therapie mit Nadeln, die seit einiger Zeit je nach Krankheit auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird, da ihre Wirksamkeit in vielen unabhängigen Studien bewiesen wurde. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Akupunktur.

 

Der Facharzt für Orthopädie Ralf Türk hat das B-Diplom und somit die Kassenzulassung für Akupunktur.

Extrakorporale Stoßwellentherapie

Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT): Diese Therapie kommt überall dort zum Einsatz, wo z. B. Gelenkkapseln chronisch gereizt sind und Muskel- und Bewegungsschmerzen auftreten. Die sogenannte Trigger-Stoßwellentherapie ist ein bewährtes Heilverfahren gegen akute und chronische Schmerzen der Muskulatur ode Sehnenansätze. Sie wird von beiden Ärzten der Praxisklinik angewendet.

Mehr zur Trigger-Stoßwellentherapie erfahren Sie hier.

Medikamentöse Therapie

Medikamentöse Therapie ist bei starken Schmerzen angezeigt, um die Lebensqualität erträglich zu machen. Sie muss unter ärztlicher Kontrolle erfolgen, da bestimmte Medikamente in Einzelfällen unerwünschte Nebenwirkungen haben können.

 

Sie sollten genommen werden, wenn Leidensdruck besteht. Denn bei akuten starken Schmerzen kann sich ein „Schmerzgedächtnis“ ausprägen, welches ungelinderte Schmerzen chronisch macht. Das nennt man „Chronifizierung“. Weil auch Nervenzellen lernfähig sind, verändern sie sich, wenn sie immer wieder auf Schmerzreize reagieren müssen. Ihre Reizschwelle sinkt einfach und selbst leichte Reize wie sachte Berührung oder Wärme werden dann dem Gehirn fälschlicherweise als Schmerzen gemeldet. Deshalb ist es wichtig, der Ausbildung eines Schmerzgedächtnisses durch die Gabe von Schmerzmitteln vorzubeugen. Krankengymnastik kann ebenfalls nur dann erfolgreich durchgeführt werden, wenn die Übenden keine unerträglichen Schmerzen haben.


OCR Remscheid

Das besondere Leistungsangebot der Praxisklinik Allee-Center:

 

Endoprothetik aller Gelenke und der Wirbelsäule

 

Wirbelsäulenchirurgie

 

(Besonderes Leistungsangebot nach eigenen Angaben)

 

Informieren Sie sich hier, wie wir arbeiten: Therapieformen

 

 

Das Praxis-Team

Orthopäde Ralf Türk mit seinem Praxis-Team